Sauber
Elektrofahrzeuge und Strom aus Wind oder Sonne sind ideale Partner – mobil und emissionsfrei.

Sparsam
ist, Energie wirksam einzusetzen und in reine Bewegung umzuwandeln.

Schonend
ist der Umgang mit Ressourcen, wenn auch das Vorher und Nachher mit berücksichtigt wird.

Praktisch
Alltagstauglicher Einstieg: Für jeden Einsatz das passende Elektromobil.

INEES

Intelligente Netzanbindung von Elektrofahrzeugen zur Erbringung von Systemdienstleistungen

Projektpartner:

  • Volkswagen AG, Wolfsburg
  • Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Kassel
  • LichtBlick AG, Hamburg
  • SMA Solar Technology AG, Niestetal

Laufzeit:

01.06.2012 bis 31.12.2015

Kurzdarstellung:

Der Ausbau erneuerbarer Energien verändert grundsätzlich die Erzeugungsstruktur im Strommarkt. Dargebotsabhängige Energie mittels Windkraft  und Photovoltaik wird zukünftig einen Großteil der Stromversorgung ausmachen. Bei diesen Technologien ist die Erzeugung jedoch nur eingeschränkt vorhersagbar, weshalb Fluktuationen auf unterschiedlichen Zeitskalen auftreten: von saisonalen Schwankungen über den Tagesgang bis hin zu kurzfristigen Schwankungen. Diese Fluktuationen verstärken die in der Stromnachfrage auftretenden Schwankungen, und erhöhen damit den Bedarf an Ausgleichsmöglichkeiten der Lastspitzen. Dieser Ausgleich findet über verschiedene Strommärkte statt, an deren Handel Betreiber unterschiedlicher Erzeugungs- und Speichertechnologien teilnehmen. Darüber hinaus steht das Energiesystem vor einer Umstellung von einer zentralen hin zur dezentralen Erzeugung. Daraus ergeben sich neue Anforderungen an die Netzinfrastruktur, da sich die Aufgabe der Netzstabilisierung zunehmend von der Übertragungsnetzebene auf die Ebene der Verteilnetze verlagert. In diesen ist jedoch bislang wenig bis keine Infrastruktur zur aktiven Steuerung der Netze vorhanden. Batterien von Elektrofahrzeugen könnten – intelligent genutzt – im gesamten Stromnetz einen Beitrag zum Lastmanagement leisten, indem zu Zeiten hoher Stromerzeugung und geringem Strombedarf Energie gespeichert und bei Lastspitzen wieder abgegeben wird. Ein Pool von Elektrofahrzeugen könnte Systemdienstleistungen anbieten und am Regelenergiemarkt teilnehmen. Vor diesem Hintergrund ist die Analyse und Simulation einer intelligenten Integration von Elektrofahrzeugen in die Strommärkte von immenser Bedeutung.

Das Projekt INEES zielt auf die intelligente Einbindung von Elektromobilen in den Strommarkt. Geplant ist u.a. ein Flottenversuch zur Erbringung von Systemdienstleistungen für den Strommarkt (Angebot von Regelenergie) - mit gepoolten Elektrofahrzeugen und Be- und Entladestation für Auto-Batterien (bidirektionale DC-Wallbox).

Weitere Informationen: