Lassen sich die Fahrzeuge und die Komponenten zufriedenstellend recyceln?

Konkrete Untersuchungen zur Recyclingfähigkeit von E-Fahrzeugen sind in der aktuellen Phase der Marktvorbereitung schwierig. Die Nationale Plattform Elektromobilität behandelt das Thema eindringlich und das Recycling stellte einen bedeutenden Schwerpunkt der Für E-Programme der Bundesregierung im Rahmen der Elektromobilität dar.

Dazu gehörten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die unterschiedliche Verfahren zu Demontage, Trennung und Weiterverwendung von Komponenten wie Traktionsbatterien und E-Motoren sowie Recyclingstrategien untersuchen. Weiterhin stehen Logistikkonzepte zur Sammlung, Lagerung und Rückführung der Komponenten sowie die Wiederverwertung bestimmter Materialien im Fokus der Untersuchungen. In diesem Zuge wurden auch Ökobilanzen zu den Recyclingverfahren durchgeführt, die in den BMUB-geförderten Projekten LithoRec II und EcoBatRec entwickelt wurden. Für die untersuchten Batterietypen fielen die Ökobilanzergebnisse in beiden Recyclingverfahren positiv aus, was bedeute, dass nicht nur die ökologischen Vorteile der Recyclingverfahren gegenüber der Gewinnung aus Primärrohstoffen nachgewiesen werden konnten. Die Ökobilanzen zeigen auch weitere Optimierungspotenziale für die Verbesserung der Umwelteignung der Recyclingverfahren auf.