Neue BMU-Förderrichtlinie für F&E-Projekte veröffentlicht

Das BMWi und das BMU setzen ihre gemeinsame Förderinitiative für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich der Elektromobilität fort. Bis Ende 2025 werden dafür von beiden Ministerien insgesamt 400 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Die neue Förderrichtlinie wurde am 26. März 2021 veröffentlicht. Im Fokus der Förderinitiative stehen weiterhin Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die die energie- und klimapolitischen Potenziale der Elektromobilität erschließen und gleichzeitig zur Stärkung der Wettbewerbsposition deutscher Industriebranchen beitragen. Zudem sollen die Gesamtsystemkosten der Elektromobilität verringert, Hürden bei der Industrialisierung der neuen Technologie gesenkt, Kaufhemmnisse abgebaut werden. Ein weiteres wichtiges Ziel der Förderung ist die wirtschaftliche Integration der Elektromobilität in die Energiewende.

Projektskizzen können bis zum 30.04. elektronisch im Skizzentool eingereicht werden. Weitere Informationen sind unter den untenstehenden Links zu finden.

Weitere Informationen