Zahlen & Fakten

250 Millionen Fördermittel
80 Projekte & Vorhaben
119 Projektpartner deutschlandweit

Elektrobusse im Rhein-Neckar-Gebiet

Beschaffung von 30 Elektrobussen für den Einsatz in den Städten Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen

Mannheim, Heidelberg und Ludwighafen sind Städte, die sich aktiv dem Klimaschutz verschrieben haben. So ist Heidelberg eine Modellkommune im BMU-Förderprogramm „Masterplan 100% Klimaschutz“, Mannheim hat 2017 den Klimaschutzpakt des Landes Baden-Württemberg unterzeichnet und Ludwigshafen ist Mitglied im Städtenetzwerk Klima-Bündnis. Daneben setzen die Kommunen Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung der Luftqualität und zum Lärmschutz um.

Eine dieser Maßnahmen ist der Einsatz von rein elektrisch betriebenen Bussen im ÖPNV. Im Rahmen des Projekts „rnv E-Bus“ wird dazu die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) eine Flotte von 30 Elektrobussen in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen einsetzen. Dies wird nach den ersten sechs bereits im Linienbetrieb in Mannheim und Heidelberg eingesetzten Elektrobussen ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur vollständigen Elektrifizierung der Busflotte sein. Durch diesen Schritt wird ein erhebliches CO2-Einsparpotenzial gehoben. Außerdem werden der Ausstoß von Luftschadstoffe sowie die Lärmemissionen gesenkt. Die rnv ist im VDV engagiert und wird Erkenntnisse und Erfahrungen in das Netzwerk einbringen. So sollen weitere ÖPNV-Unternehmen motiviert werden, die Busflotte zu elektrifizieren.

Im Zuge des Vorhabens werden Daten von Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur erhoben, die dem Minimaldatenset Bus aus den Minimaldatensets zur Erhebung von Forschungsdaten in der Elektromobilität entsprechen. Die Daten werden im Rahmen der programmatischen Begleitforschung des BMU bezüglich ökologischer, technischer und effizienzbezogener Fragen ausgewertet.