DeVKopSys2

Dekarbonisierung Verkehr ‚Äď R√ľckkopplungen Energiesystem ‚Äď global bis regional

Die Dekarbonisierung des Verkehrssektors in Deutschland steht mit anderen Entwicklungen auf globaler bis regionaler Skala in Wechselwirkung. Beispielsweise sind die Potenziale f√ľr den Import strombasierter Kraftstoffe (sogenannte Power-to-X-Kraftstoffe) nach Deutschland dadurch begrenzt, dass die jeweiligen Erzeugungsl√§nder die entsprechenden nachhaltigen Fl√§chenpotenziale und realisierbaren Markthochl√§ufe f√ľr erneuerbare Energietr√§ger auch f√ľr die Dekarbonisierung ihrer eigenen Energieversorgung ben√∂tigen.

Das wissenschaftliche Ziel des Vorhabens DeVKopSys2 ist es, auf dem Hintergrund dieser Wechselwirkungen die Rolle einzelner Technologieoptionen (z. B. Elektromobilität, PtX-Kraftstoffe) zur Erreichung der Klimaziele im Verkehr mithilfe modellbasierter Szenarien zu untersuchen. Von besonderem Interesse sind Bandbreiten globaler PtX-Exportpotenziale bis zum Jahr 2045/2050, Rahmenbedingungen des Strom- und Gasmarktes auf europäischer Ebene und der Ausbau der Stromnetze in Deutschland in Hinblick auf Elektromobilität und den Ausbau Erneuerbarer Energien auf regionaler Ebene.

Ma√ünahmen zur Aufbereitung und Kommunikation der Forschungsergebnisse bilden einen weiteren fundamentalen Bestandteil des Vorhabens. Daf√ľr sollen beispielsweise interaktive Karten der globalen PtX-Potenziale ver√∂ffentlicht werden.