Studie aus dem Projekt "Share" untersucht Umweltnutzen des CarSharings

Im Rahmen des Forschungsvorhabens Share wurde über vier Jahre lang die ökologische Bilanz des free-floating Carsharing am Beispiel des Anbieters car2go untersucht. Die Studie adressiert Fragestellungen hinsichtlich der Charakterisieung der Nutzergruppen sowie den potentiellen Veränderungen ihres Pkw-Besitzes und Verkehrsverhaltens. Eine wichtige Erkenntnis der Studie ist, dass der Umweltnutzen von eines free-floating Carsharing-Angebots nur relevant wird, wenn es eine dauerhafte Alternative zum eigenen Auto darstellt. Die Studie und weitere Informationen zu dem vom Bundesumweltministerium geförderten Projekt gibt es über den untenstehenden Link.

Weitere Informationen