DeV-KopSys

Robuste Wege zur Erreichbarkeit der Klimaziele des Verkehrs in R√ľckkopplung mit dem Energiesystem (Dekarbonisierung Verkehr ‚Äď R√ľckkopplung Energiesystem)

Die derzeitige Transformation des Energiesystems erfordert eine alle Sektoren betrachtende Gesamtstrategie. Die Elektromobilit√§t muss sich sinnvoll darin einordnen, um einen Beitrag zu klimapolitischen Zielen leisten zu k√∂nnen. Die Entwicklung dieser Strategie setzt ein Verst√§ndnis √ľber das Zusammenspiel technologischer, √∂konomischer und politischer Prozesse voraus.

Ziel des Projekts DeV-KopSys ist es, mit den klimapolitischen Zielen der Bundesregierung vertr√§gliche Entwicklungspfade im Verkehrssektor in R√ľckkopplung mit anderen Sektoren des Energiesystems wissenschaftlich zu untersuchen. An die im Projekt ‚ÄěKlimawirksamkeit Elektromobilit√§t‚Äú erzielten Ergebnisse soll dabei angekn√ľpft werden, um folgende Aspekte zielgerichtet auszubauen:

  • Quantifizierung globaler PtX-Erzeugungspotenziale √ľber die bestehende Analyse einzelner exemplarischer Erzeugungsstandorte hinaus.
  • Identifikation und Bewertung robuster Gesamtstrategien zur Erreichung der Klimaziele unter Ber√ľcksichtigung deskriptiver (z.B. technologischer) und normativer (z.B. regulatorischer) Unsicherheiten. Neben Sensitivit√§tsanalysen mit Variationen einzelner unsicherer Parameter innerhalb einer deterministischen Optimierung soll als Methode auch die stochastische Optimierung genutzt werden, die eine weitaus umfassendere Einsch√§tzung erlaubt.
  • Wechselwirkung mit Ausbauszenarien f√ľr das √úbertragungsnetz. Angesichts der ungleichm√§√üigen Verteilung des Stromverbrauchs und der Potenziale f√ľr Wind- und Photovoltaikstrom kommt einem Ausbau der √úbertragungskapazit√§ten entscheidende Bedeutung zu.
  • Allgemeinverst√§ndliche Aufbereitung der Kernergebnisse und Information der √Ėffentlichkeit.

Ergebnis des Projekts ist eine wissenschaftliche Bewertung von m√∂glichen Entwicklungen des Verkehrssektors und deren Auswirkungen bzw. Interaktionen auf das Energieversorgungssystem. Dabei sollen u.a. ein globaler PtX-Atlas entstehen. Des Weiteren, sollen, mit Hilfe von stochastischen Optimierungsans√§tzen, Szenarien und Sensitivit√§tsuntersuchungen, Ausbauentscheidungen und Netzplanung unterst√ľtzt werden. Dabei sollen die Wirkungen von Rahmenbedingungen und Freiheitsgraden bzw. die klimapolitische und √∂konomische Einschr√§nkung technischer Freiheitsgrade identifiziert und die Ergebnisse transparent √∂ffentlichkeitswirksam dargestellt werden.

Further information