ELISA II-B

Elektrifizierter, innovativer Schwerverkehr auf Autobahnen II: Feldversuch zur Erprobung elektrischer Antriebe bei schweren Nutzfahrzeugen und deren Energieversorgung per Oberleitung (Evaluation eines realitätsnahen Probebetriebs)

Mit der Verabschiedung des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020 hat die Bundesregie¬≠rung unter anderem beschlossen, einen Feldversuch zur Erprobung elektrischer Antriebe bei schweren Nutzfahrzeugen durchzuf√ľhren.

Im Rahmen der Projekte ENUBA und ENUBA2 wurde als eine Lösungsmöglichkeit zur Elektrifizierung schwerer Lkw ein Oberleitungsbetrieb von elektrischen Hybrid-Lkw mit speziellen Stromabnehmern technologisch entwickelt und auf einer nicht-öffentlichen Teststrecke erprobt. Dabei wurde die notwendige technologische Reife erreicht, um das so genannte eHighway-System und seine Praxistauglichkeit im Rahmen eines Feld­versuchs auf öffentlichen Straßen zu erproben.

Daf√ľr wurde bis zum Jahresende¬†2018 eine ca. 10 km lange Pilotstrecke (5¬†km je Fahrtrichtung) auf der A¬†5 im Abschnitt zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt mit einer Oberleitungsanlage ausgestattet (Projekt ELISA). In einer weiteren Bauphase im Jahr 2022 wird die Anlage um 7¬†km in einer Fahrtrichtung verl√§ngert. Der gew√§hlte Abschnitt ist einer der meistbefahrenen Autobahnabschnitte Europas; dies bedeutet besondere Anforderungen an einen stabilen sicheren Betrieb und eine gro√üe √∂ffentliche Sichtbarkeit. Aktuell wird das eHighway-System mit Praxispartnern (Logistikunternehmen) unter Realbedingungen intensiv erprobt. Diese zweite Phase ist in zwei parallellaufende Teilprojekte (ELISA II-A und ELISA II-B) gegliedert.

Ziel des Projekts ELISA II-B ist es, den Feldversuch auf der ELISA-Pilotstrecke im realen Verkehrssystem und im Zusammenwirken mit bestehenden Strategien des Verkehrsmanagements zu evaluieren.

Dies umfasst insbesondere die Untersuchung der Integrationsf√§higkeit der Oberleitungs-Lkw in logistische Prozesse, die Ableitung von Empfehlungen f√ľr einen Systemausbau auf Basis des Feldversuchs sowie deren zielgruppenspezifische Aufbereitung, die Evaluierung aller relevanten verkehrstechnischen, energie¬≠technischen, √∂kologischen, √∂konomischen und rechtlichen Aspekte und die Entwicklung m√∂glicher Abrechnungsmodelle f√ľr die Energieversorgung der Lkw. Dadurch sollen Erkenntnisse gewonnen werden, die f√ľr eine Entscheidung √ľber einen Systemausbau √§u√üerst relevant sind.

Der Betrieb der Oberleitungsanlage ist Bestandteil des Projekts ELISA II-A.

Zwei weitere Pilotstrecken sind auf der A¬†1 (Schleswig-Holstein, Projekt FESH) und der B¬†462 (Baden-W√ľrttemberg, Projekt eWayBW) im Betrieb, um aus dem Vergleich aller drei Projekte m√∂glichst vielf√§ltige und damit √ľbertragbare Erkenntnisse zu erzielen. ELISA II-B nimmt eine Pionierfunktion ein, da die ELISA-Strecke als erste der drei Pilot¬≠strecken den Betrieb aufnehmen konnte.

Further information