Fleets Go Green

Ganzheitliche Analyse und Bewertung der Umwelteffizienz von Elektro- und Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen in der Alltagsnutzung am Beispiel des Flottenbetriebs

Um eine effiziente Entwicklung und Erprobung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen sicherzustellen, erfordern die Parameter Fahrzeugeigenschaften, Fahrstrecke und Fahrer- bzw. Nutzungsverhalten zusammen mit den Nutzeranforderungs- und Nutzungsprofilen eine anwendungsspezifische Analyse. Es werden bereits umfangreiche Untersuchungen zur Nutzer- und Akzeptanzforschung, zu Netzr├╝ckwirkungen im Bereich des Individualverkehrs sowie ├ľkobilanzstudien durchgef├╝hrt. Bislang existiert jedoch kein Ansatz, der eine integrierte Analyse und Bewertung von Umweltwirkungen im realen Betrieb von Elektro- und┬áPlug-In-Hybridfahrzeugen unter Alltagsbedingungen vornimmt.

Hauptziel des Projekts┬áFleets Go Green┬áist daher die ganzheitliche Analyse und Bewertung der Umwelteffizienz von Flotten aus Elektro- und┬áPlug-In-Hybridfahrzeugen in der Alltagsnutzung am Beispiel der Anwendungsszenarien Werksflotte und┬áE-Car-Sharing. Hierzu erfolgen die Anschaffung und der Betrieb von insgesamt 55 Elektrofahrzeugen der Antriebstopologien BEV und PHEV. Die ├Âkologischen und ├Âkonomischen Auswirkungen werden unter Zugrundelegung verschiedener Nutzungsprofile und den entsprechenden Netzr├╝ckwirkungen experimentell in einem gro├čangelegten Flottenversuch sowie mit Hilfe von Komponenten- und Fahrzeugsystemsimulationen abgebildet.

Dabei steht auch die Identifikation gesch├Ąftsmodellbezogener und segmentspezifischer Treiber der Akzeptanz sowie des Beschaffungsverhaltens von Flottenbetreibern speziell f├╝r Elektrofahrzeuge im Mittelpunkt der Untersuchungen. Letztendlich sollen Handlungsempfehlungen f├╝r politische und wirtschaftliche Entscheidungstr├Ąger, u.a. in Form einer Entscheidungsunterst├╝tzung f├╝r das ├Âkologisch orientierte Flottenmanagement von Elektrofahrzeugen, abgeleitet werden.

Further information