E-Busse Berlin

Hochlaufphase Elektromobilität Omnibus 2018 - 2021 in Berlin

Die BVG bekennt sich zu den lokalen Luftreinhalte- sowie den globalen Klimaschutzzielen und hat sich daher vorgenommen, die Omnibusflotte der BVG langfristig vollständig zu elektrifizieren. Das am 5. Juli 2018 verabschiedete Berliner Mobilitätsgesetz verstärkt die Bedeutung dieses Vorhabens noch einmal: Bis 2030 soll der ÖPNV vollständig auf nicht-fossilen Antrieben umgestellt werden.

Die heutige Omnibusflotte der BVG umfasst etwa 1.400 Dieselbusse. Sie legen pro Jahr rund 94 Mio. Kilometer zurück. Bis 2021 sollen im Rahmen dieses Vorhabens 120 Elektro-Eindeckomnibusse (E-EN) beschafft werden.

Die 120 Solo-Fahrzeuge sollen wie die bereits in Betrieb befindlichen fünf Elektrobusse auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße stationiert werden, da auf diese Weise die E-Bus-Aktivitäten zunächst gebündelt und freie Stellflächen für den Aufbau von Ladeinfrastruktur genutzt werden können. Für die Aufladung der Fahrzeuge ist auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße für jeden E-EN eine Ladesäule vorgesehen. Die BVG hat geplant, die Elektrobusse vorrangig dort einzusetzen, wo NOx-Grenzwerte überschritten werden. Aufgrund der geringeren Lärmemissionen von Elektrobussen im Vergleich zu Dieselbussen werden auch diesbezüglich signifikante Verbesserungen für Anwohner erzielt. Mit der Beschaffung von 120 Elektrobussen werden ältere Dieselbusse mit verschiedenen Abgasnormen ersetzt. Dadurch wird der NOx-Ausstoß bis 2021 um 217 Tonnen reduziert. Durch den Bezug von Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt, reduziert sich außerdem der CO2-Ausstoß bis 2021 um 21,6 Tsd. Tonnen.

Neben den kurzfristigen Emissionsreduzierungen (sowohl Abgase als auch Lärm) hat das Vorhaben weitere Auswirkungen auf mittel- und langfristige Emissionen und damit Lebensqualität in Berlin, denn sie ist die Grundlage bzw. der Wegbereiter für die vollständige Elektrifizierung der Omnibusflotte der BVG.

Im Zuge des Vorhabens werden Daten von Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur erhoben, die dem Minimaldatenset Bus aus den Minimaldatensets zur Erhebung von Forschungsdaten in der Elektromobilität entsprechen. Die Daten werden im Rahmen der programmatischen Begleitforschung des BMU bezüglich ökologischen, technischen und effizenzbezogenen Fragen ausgewertet.